VFL Stenum 2 gewinnt den Marianne-LĂŒbbering-Cup

"Am Wochenende fanden in der Halle am Huder Bach wieder unsere traditionellen Hallenturniere der F und G-Jugend statt. 
Alle Turniere sind sehr fair und kameradschaftlich ĂŒber die BĂŒhne gegangen. Es sind auch alle Mannschaften erschienen, leider hatten wir im 
Vorfeld einige Absagen, da einige Mannschaften erst sehr kurzfristig ihre Hallenpunktspieltage erhalten haben.
Somit mussten wir noch ziemlichen Aufwand betreiben, das wir bei den G-Jugend Mannschaften zumindest 6 Teilnehmer hatten. 
Am Sonntag bei den Siegerehrungen beider G-Jugend Turnieren schaute sogar der Nikolaus vorbei und ĂŒberreichte die kleinen Pokale 
an die erschöpften und glĂŒcklichen Spieler.
 
Anbei die einzelnen Ergebnisse:
 
Samstag, 02.12.2017 F-Jugend jĂŒngerer Jahrgang:
1. VFL Wittekind Wildeshausen mit 6 Siegen
2. VFL Stenum
3. FC Hude 1
4. TuS Heidkrug
5. SG DHi Harpstedt
6. Delmenhorster TB
7. FC Hude 2 
 
Samstag, 02.12.2017 F-Jugend Àlterer Jahrgang:
1.       GVO Oldenburg 1
2.       SG DHI Harpstedt
3.       FC Hude 1
4.       GVO Oldenburg  2
5.       Bookholzberger TB
6.       FC Hude 2
7.       Vfl  Wildeshausen
 
Sonntag, 03.12.2017 G-Jugend untere Mannschaften:
1. SF WĂŒsting_Altmoorhausen 1      13 Pkt.
2. SV Werder Bremen                     11 Pkt. 
3. SV Brake                                   10 Pkt. 
4. FC Hude 1                                   6 Pkt. 
5. SF WĂŒsting-Altmoorhausen  2       1 Pkt. 
6. FC Hude 2                                   1 Pkt.  
 
Sonntag, 03.12.2017 Marianne-LĂŒbbering-Cup (G-Jugend Turnier 1. Mannschaften)
1. VFL Stenum 2
2. SV Werder Bremen
3.FC Hude 2
4.FC Hude 1
5.VFL Stenum 1
6.TUS Elsfleth
 
Titelverteidiger 2016 war der SV Werder Bremen. In diesem Jahr ging der Wanderpokal an den VFL Stenum 2. Die 2. Mannschaft vom VFL Stenum ist noch spontan eingesprungen. Dadurch das wir noch kurzfristige Absagen erhielten, hat der VFL Stenum uns am Freitag noch die Zusage gegeben, das sie eine 2. Mannschaft stellen können. Dieses war dann ja auch eine gute Entscheidung. Denn der Turniersieger heisst VFL STENUM 2. Somit dĂŒrfen Sie den großen Wanderpokal fĂŒr ein Jahr mit nach Stenum nehmen. 
 

 

E-MĂ€dchen als Einlaufkinder beim SV Werder Bremen

Am 29.Oktober 2017 durften unsere FC Huder E-MĂ€dchen kurzfristig als EinlaufmĂ€dchen beim Spiel SV Werder gegen FC Augsburg dabei sein. Sie wurden ausgewĂ€hlt, da eine Mutter eines Spielerkindes die E-MĂ€dchen beworben hat. Und sie hatten das GlĂŒck.

Sie trafen sich und fuhren gemeinschaftlich mit ihren Eltern ins Stadion. Dort wurden sie freundlich empfangen und es wurde eine StadionfĂŒhrung gemacht. SpĂ€ter bekamen sie ihre Trikots (durften sie auch behalten) und warteten  im Spielertunnel aufgeregt auf ihren „Einsatz“. 

Maedchen

Maedchen 1

Jonna RĂŒdebusch vom FC Hude im Kader der Niedersachsenauswahl der U14-Juniorinnen

FC Hude – Kreisauswahl – DFB-StĂŒtzpunkt und Niedersachsenauswahl – so die Stationen der noch jungen Laufbahn der Fußballerin aus Hude. 

Am Wochenende 16./17.09. war es soweit: Jonna RĂŒdebusch folgte einer Einladung zur U14-Niedersachsenauswahl nach Barsinghausen. Hier fand ein Sichtungslehrgang fĂŒr 25 MĂ€dchen der JahrgĂ€nge 2004 und 2005 statt. Gegen eine Auswahl des Bremer Fußballverbandes gab es einen 5:0-Erfolg und die U 12-Junioren von Germania Egestorf-Langreder wurden mit 3:0 bezwungen. Jonna hat als jĂŒngerer Jahrgang gut auf sich aufmerksam gemacht und viele Einsatzminuten sammeln dĂŒrfen. Es war ja nicht das erste Mal, dass sie in Barsinghausen in der Sportschule war. 

Es begann im Mai 2017 mit einem Sichtungslehrgang fĂŒr die U12-Juniorinnen. Hier waren 36 talentierte MĂ€dchen aus ganz Niedersachsen eingeladen. Die Jahrgangstrainerin Meike Berger wollte einen schlagkrĂ€ftigen Kader fĂŒr das Norddeutsche Turnier in Bremen vom 10.-11. Juni zusammenstellen. Jonna hat positive EindrĂŒcke hinterlassen und somit wurde sie fĂŒr den 16-Kader der U12 nominiert, die im Juni um die Norddeutsche Meisterschaft spielen sollten. Am Ende wurde die U12-NFV-Juniorinnenauswahl Vizemeister. Punktgleich, aber wegen des schlechteren TorverhĂ€ltnisses musste man Schleswig-Holstein den Vortritt lassen.

Jonna RĂŒdebusch ist seit F-Jugend-Zeiten bei den Jungs in ihrem Heimatverein FC Hude aktiv. „Ihre StĂ€rken sind ihre Schnelligkeit, die BeidfĂŒĂŸigkeit und ihr Zweikampfverhalten“, so der Trainer der D1 Michael Juretzka. „Sie gibt nie auf. Und sie besitzt einen starken Torabschluss. Manchmal zielt sie zu genau und trifft ‚nur‘ die Latte. Wenn es am Aluminium scheppert, war es meist unsere Rechtsaußen“ berichtet ihr Coach mit einem LĂ€cheln. Jonna brauche sich nicht hinter den Jungs ihrer Altersklasse zu verstecken - was auch dadurch deutlich wird, dass sie Stammspielerin im Kreisliga-Team ist. Dies wurde auch schon 2014 von den Auswahltrainern des Kreises Oldenburg/Land-Delmenhorst bemerkt, die Jonna in Ihren Kader holten. Damit begann die Förderung auf Kreis- und Bezirksebene, die zurzeit in der Auswahlmannschaft des DFB-StĂŒtzpunkts in Huntlosen fortgesetzt wird. Hier trainiert Jonna einmal wöchentlich mit den U12-Junioren.

Aber eigentlich ist der jungen Fußballerin so viel Aufmerksamkeit gar nicht recht. Die ZwölfjĂ€hrige möchte nur so oft es geht und so gut wie möglich Fußballspielen. Und ganz nebenbei gibt’s ja auch noch die Schule: Sie besucht die siebte Klasse des Liebfrauen-Gymnasiums in Oldenburg. Wenn Schule und Fußball noch Zeit lassen, geht’s auf Trampolin oder zum Chillen mit ihrer Zwillingsschwester und ihren Freundinnen.

IMG 5980

3.F und 4. F-Jugend erhalten neue TraininigsanzĂŒge

Die 3.F-Jugend von Jule Neermann, Malina und Thomas Kolodzie und die 4. F-Jugend von Steve Schober und Thomas Kolodzie haben neue TrainingsanzĂŒge erhalten. Die Aral Tankstelle Sascha Görres hat die TrainingsanzĂŒge gesponsert. Auf dem Foto ĂŒbergibt Sascha Görres die TrainingsanzĂŒge an die F3 und F4. Die Mannschaft, Trainer sowie Jugendleitung bedanken sich recht herzlich fĂŒr das Sponsoring der Aral Tankstelle Sascha Görres aus Bremen. 

IMG 1640

IMG 1643

Besuch von Astrid GrotelĂŒschen (MdB) beim FC Hude

Am 10.08.17 empfingen Peter Burgdorf, Ralf Brunken und Wiebke Kliege vom Vorstand des FC Hude  Astrid GrotelĂŒschen zu einem InformationsgesprĂ€ch. Von der CDU in Hude waren zudem Friedrich Schnabel, Andreas Otte und RoIf Junkermann erschienen und als ehrenamtlicher Trainer des FC Hude Sven Loewenstein. Im Rahmen ihrer Ehrenamtswoche wollte Frau GrotelĂŒschen mehr ĂŒber die erfolgreiche Jugend- und Integrationsarbeit in Erfahrung bringen.

Nach einem kurzen Rundgang um das Waldstadion wurde den anwesenden Politikern die Problematik der Kaninchenplage erlÀutert und welche ehrenamtliche Men-Power nötig ist, um die Tiere vom Platz fernzuhalten. Auch einen Blick in die Umkleidekabinen und sanitÀren Anlagen wurde den Anwesenden ermöglicht.

Im Anschluss an diesen Rundgang wurde in der KlosterschĂ€nke Frau GrotelĂŒschen und den anwesenden kommunalen Politikern die Jugend- und Integrationsarbeit des FC Hude erklĂ€rt und das wir nahezu alles komplett ehrenamtlich bewĂ€ltigen. Die Politiker zeigten sich sehr beeindruckt aber auch erfreut, dass es so viele ehrenamtliche Trainer/Betreuer im FC Hude gibt. Auch bei dem Thema Kabinen Waldstadion wurde der dringende Handlungsbedarf gesehen und UnterstĂŒtzung angeboten.

Zum Abschluss der Veranstaltung ĂŒberreichte Frau GrötelĂŒschen der Jugendabteilung noch ein Orginal Trikot der Nationalmannschaft inkl. Unterschriften der Weltmeister von 2014 mit der Bitte, dieses doch in einem wĂŒrdigen Rahmen zu versteigern und den Erlös der Jugendarbeit im FC Hude zu Gute kommen zu lassen.

Die Jugendleitung bedankt sich bei Frau GrotelĂŒschen fĂŒr dieses tolle Geschenk!

IMG 4932

DFB-Fußball-Ferien-Freizeit in der Sportschule GrĂŒnberg/Hessen

Die Fahrt nach GrĂŒnberg in Hessen startete am Samstagmorgen des 15.07.2017. Zusammen mit zwei weiteren Vereinen bestiegen wir in Bremen Hemelingen den Bus, der uns zur Fußball-Ferien-Freizeit der DFB-Stiftung Egidius Braun brachte, die der FC Hude fĂŒr seine hervorragende Jugendarbeit gewonnen hat. Nach unserer Ankunft erhielten die Jungs wichtige Hinweise und Regeln fĂŒr die Zeit in der Sportschule GrĂŒnberg. Schnell kam es zu großer Aufregung. TagsĂŒber mussten die Smartphones bei den Betreuern abgeben werden. Zudem rechnete der Freizeitleiter nur mit acht teilnehmenden Jugendlichen von uns, wir waren aber mit zwölf angereist, weshalb die Jungs sich widererwarten zu dritt ein Zimmer teilen mussten. Nach erfolgreicher Zimmereinteilung gab es die Möglichkeit etwas zu kicken und das SportgelĂ€nde zu erkunden. Der Sonntag startete mit einer kleinen Einheit am Ball, ehe der Programmpunkt Teamentwicklung anstand. Hierbei wurde ĂŒber hinderliche und förderliche Aspekte in Bezug auf Teambildung gesprochen und die Jungs mussten ihre TeamfĂ€higkeit in kleinen Spielen unter Beweis stellen. Am Nachmittag stand das Thema Inklusion auf dem Programm. Wir durften in einem Rollstuhl platznehmen und spielten mit einem großen Gymnastikball Wheel Soccer. Diese Erfahrung war fĂŒr uns einmalig und wir hatten sehr viel Spaß. Am Abend kam es erneut auf Teamarbeit bei kleinen Geschicklichkeitsspielen an. Montag blieb uns viel Zeit zur freien VerfĂŒgung. Die Jungs nutzten die Gelegenheit, um sich in GrĂŒnberg mit GetrĂ€nken und auch dem ein oder anderen Knabber- und Schlickerkram einzudecken. Lediglich am Nachmittag sah das Programm eine kleine Trainingseinheit mit zwei Trainern eines DFB-Mobils vor. Hierbei ging es hauptsĂ€chlich um Aufmerksamkeit und eine schnelle HandlungsfĂ€higkeit. Der folgende Tag startete mit dem ersten Teil des DFB-Fußball-Abzeichens. Nach dem Mittagessen stand Werken auf dem Programm. Jeder erhielt die Möglichkeit ein Vereinswappen mit einem HolzbrenngerĂ€t auf eine Holzplatte zu ĂŒbertragen und wer wollte, konnte sich anschließend ein Uhrwerk einsetzen lassen. Im Anschluss war TaktgefĂŒhl beim Ballkoribics gefragt. Als Stargast war fĂŒr den Abend der ehemalige Bundesligaschiedsrichter Lutz Wagner eingeladen. Wir erfuhren viel ĂŒber das menschliche Verhalten und erhielten Tipps fĂŒr den Umgang und das Auftreten in einem Team. Zum Abschluss des Tages spielten die Jungs die ersten Partien des geplanten Fußballturniers in gemischten Teams. Am Mittwochvormittag fuhren wir in einen Kletterwald in dem Geschicklichkeit und Körperbeherrschung gefragt war. Nach dem Mittag besuchten die Jungs das Freibad, gingen nochmal nach GrĂŒnberg oder ruhten sich ein wenig aus, ehe der zweite Teil des DFB-Fußball-Abzeichens anstand. Nach einem kleinen Vortrag zu einem Förderprogramm des DFB, machte das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung, sodass das am Vortag begonnene Fußballturnier noch nicht fortgesetzt werden konnte. Donnerstag fuhren wir nach Frankfurt fĂŒr eine Schifffahrt auf dem Main. Der geplante Besuch der DFB-Zentrale wurde leider kurzfristig abgesagt, weshalb wir uns entschieden, mit den Jungs nach Gießen zu fahren, wo sie sich in der Innenstadt fĂŒr einige Stunden umsehen konnten. Bevor am Abend die Fortsetzung des Fußballturniers anstand, inspizierten wir Betreuer schon einmal die Zimmer, um die Abreise am folgenden Morgen zu beschleunigen. Freitagmorgen hieß es dann Abschied nehmen von einer tollen und interessanten Woche in GrĂŒnberg.

Gruppenfoto

Hinten von links: Justin Rodiek, Max Weigelt, Lukas Bechtold, Lennert Herrmann, Magnus Gottwald, Thies Herrmann
Vorne von links: Tobias Trey, Julian Jungsthöfel, Lennart Bruns, Mathis Gorka, Rasmus Mohrig, Bennett Sonka,
Betreuer Philipp Bojahr 

Fußballbegeisterte Jungs des Jahrganges 2011 gesucht

Der FC Hude sucht noch fußballbegeisterte Jungs des Jahrganges 2011 fĂŒr unsere 3.G-Jugend. 

Die 3. G-Jugend wird von Sven Saager Tel.: 0170 3134657 und Benjamin Arndt trainiert. Trainingstag ist am Dienstag von 17.00-18.00 Uhr auf dem Sportplatz Huder Bach. 

Die Kids können ganz unverbindlich zum Training kommen und einfach ausprobieren und mitmachen, ob es Ihnen gefÀllt.



Sportanlagen
Waldstadion Am Stadion
27798 Hude

Stadion am Huder Bach Vielstedter Kirchweg
27798 Hude

Vereinslokal
Haus am Bahnhof
Parkstr. 2a
27798 Hude


1. Jugendleiter:
Ralf Brunken

2. Jugendleiter:
Wiebke Kliege

Pressearbeit:
Mario Klostermann